Luis und die Aliens

Filmplakat © siehe Verleih
(Luis und die Aliens)
Deutschland / Dänemark / Luxemburg, 2018

Genre: Komödie / Abenteuer / Familie / Trickfilm
Bundesstart: 24. 05. 2018
Länge: 85 Min.
FSK: ab 0 Jahren
Verleih / Copyright: © 2018 Majestic Filmverleih GmbH / © 2018 Twentieth Century Fox / Fotos: © 2018 Ulysses Films, Fabrique d'Images and A. Film Production, all rights reserved

STAB

Sprecher (D): Franciska Friede (Jennifer), Joey Guila (Mog), u.v.a.

Regie: Wolfgang Lauenstein, Christoph Lauenstein
INHALT

Der 12-jährige Luis hat es in der Schule nicht leicht. Denn sein Vater ist Ufologe und besessen davon, die Existenz von Aliens nachzuweisen – und insgesamt etwas anders, als andere Väter. Seine Mitschüler finden Luis genauso schräg wie dessen Vater – bis auf Jennifer, die coole Schulreporterin.

Da keiner Luis Vater glaubt, noch nicht mal Luis selbst, ist die Überraschung umso größer, als eines Tages die drei Aliens Mog, Nag und Wabo direkt vor Luis bruchlanden. Nach dem ersten Schreck merkt Luis, dass die drei aufgedrehten Aliens alles andere als gefährlich sind. Am liebsten würde Luis seinem Vater seine neuen Freunde vorstellen. Aber er kann nicht riskieren, dass er sie schockfrostet.

ZU allem Übel beschließt der Schuldirektor, dass Luis auf ihrem Internat besser aufgehoben sei, als bei seinem Vater. Doch dorthin will Luis auf keinen Fall! Aber wie soll Luis beweisen, wie gut es ihm zuhause geht? Und wie kann er seinen neuen Freunden aus dem All bei der Erfüllung ihrer abgedrehten Mission helfen?
Szenenbild © siehe Verleih
Szenenbild © siehe Verleih
Szenenbild © siehe Verleih
Szenenbild © siehe Verleih
Szenenbild © siehe Verleih
Szenenbilder © siehe oben: "Verleih / Copyright"
INFO

"Luis und die Aliens" ist ein herrlich turbulentes Abenteuer! Es bringt einfach super viel Spaß zu sehen, wie die drei Aliens Luis‘ Welt auf den Kopf stellen. Christoph Lauenstein und Wolfgang Lauenstein, Zwillinge, geboren in Hildesheim 1962, arbeiten gemeinsam als Regisseure und Drehbuchautoren. Im Jahre 1990 erhielten sie für ihren Kurzfilm "Balance" neben zahlreichen internationalen Preisen auch den Oscar für den besten animierten Kurzfilm. Die Idee und das Originaldrehbuch zu "Luis und die Aliens" stammt von den Brüdern und sie führten gemeinsam auch die Regie.

Luis und die Aliens - Trailer